Histoacrylkleber

Material:

  • Meist eingefärbt: zur einfachen Kontrolle der applizierten Menge
  • Zu bestellen in der Kinderklinik

Indikation:

  • Frische, spannungsfreie, saubere und glatte Wunden (vor allem im Gesicht)
  • Kinder/Jugendliche

Kontraindikationen:

  • Augen- und mundnahe Wunden (über den Augenbrauen erlaubt: jedoch Auge abdecken)
  • Wundränder nicht glatt adaptierbar
  • Stark blutende Wunden
  • Entzündete Wunden
  • Wunden älter als 6 Stunden posttraumatisch
  • Allergien gegen Klebstoffbestandteile

Vorteile:  

  • Schmerzlos, keine Lokalanästhesie notwendig
  • Rasche Anwendung
  • Antibakterieller Film schützt die Wunde
  • Duschbeständig
  • Geringer Materialaufwand

Vorgehen:

  1. Reinigung und Trocknen der Wunde
  2. Abdrehen der Ampullenspitze
  3. Öffnen unter sterilen Bedingungen
  4. Adaptieren der Wundränder (ggf. Hilfsperson)
  5. Schutz von Augen, Mund etc.
  6. Dünnschichtige Applikation des Klebers auf die Wundränder
  7. Kein Kleber in die Wunde, Auffüllen der Wunde (Wundheilungsstörungen)
  8. Halten der Wundränder für ca. 1 Minute
  9. Cave: Abstand Handschuhe und geklebtes Wundgebiet

Eigenschaften:

  • Anwendbar ohne Lokalanästhesie
  • Antibakterieller Film

Empfehlung:

  • Keine Manipulation
  • Selbständiges Abfallen der Kruste nach ca. 5-7 Tagen
  • Wundkontrolle durch den Hausarzt
  • Duschen ist erlaubt
  • Wundkontrolle durch den Hausarzt

 

Tetanusschutz überprüfen

Bei irrtümlichem Augenkontakt: ausgiebige Spülung mit Wasser!

 

Autor: Dr. med. Martina Fischer

image_pdfimage_print

Eventkalender

Mai
23
Do
17:00 Donnerstagsfortbildung @ Rapportraum 1. Stock LUKS Luzern oder gemäss separater Bekanntgabe
Donnerstagsfortbildung @ Rapportraum 1. Stock LUKS Luzern oder gemäss separater Bekanntgabe
Mai 23 um 17:00 – 18:00
Programm: Donnerstagsfortbildung
Mai
27
Mo
7:45 Journal Club @ Präsentationsraum Restaurant feingut U1
Journal Club @ Präsentationsraum Restaurant feingut U1
Mai 27 um 7:45 – 8:15
 
Mai
29
Mi
14:00 (N)EVER (S)TOP LEARNING
(N)EVER (S)TOP LEARNING
Mai 29 um 14:00 – 17:30
(N)EVER (S)TOP LEARNING
Abschiedssymposium von Prof. Dr. med. Reto Babst, Chefarzt Unfallchirurgie der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie LUKS Luzern   “(N)EVER (S)TOP LEARNING” Mittwoch, 29.05.2019 14.00 – 17.30 Uhr, anschliessend Apéro Grosser Hörsaal und Foyer, LUKS Luzern   Einladung / Anmeldung Abschiedssymposium

Evergreen

Jede Ruhigstellung einer Fraktur oder eines Gelenkes (Gips, Orthese etc.) wird vom verordnenden Arzt entweder selbst durchgeführt oder nach delegierter Anlage bezüglich Korrektheit kontrolliert. Allfällige Korrekturen werden persönlich mit dem Mitarbeiter im Gipszimmer besprochen. Ruhigstellungen von Luxationen oder Frakturen müssen auch radiologisch überprüft und damit dokumentiert werden. KEIN Patient verlässt das Spital ohne ärztliche Kontrolle!
Klinik für Orthopädie & Unfallchirurgie