Histoacrylkleber

Material:

  • Meist eingefärbt: zur einfachen Kontrolle der applizierten Menge
  • Zu bestellen in der Kinderklinik

Indikation:

  • Frische, spannungsfreie, saubere und glatte Wunden (vor allem im Gesicht)
  • Kinder/Jugendliche

Kontraindikationen:

  • Augen- und mundnahe Wunden (über den Augenbrauen erlaubt: jedoch Auge abdecken)
  • Wundränder nicht glatt adaptierbar
  • Stark blutende Wunden
  • Entzündete Wunden
  • Wunden älter als 6 Stunden posttraumatisch
  • Allergien gegen Klebstoffbestandteile

Vorteile:  

  • Schmerzlos, keine Lokalanästhesie notwendig
  • Rasche Anwendung
  • Antibakterieller Film schützt die Wunde
  • Duschbeständig
  • Geringer Materialaufwand

Vorgehen:

  1. Reinigung und Trocknen der Wunde
  2. Abdrehen der Ampullenspitze
  3. Öffnen unter sterilen Bedingungen
  4. Adaptieren der Wundränder (ggf. Hilfsperson)
  5. Schutz von Augen, Mund etc.
  6. Dünnschichtige Applikation des Klebers auf die Wundränder
  7. Kein Kleber in die Wunde, Auffüllen der Wunde (Wundheilungsstörungen)
  8. Halten der Wundränder für ca. 1 Minute
  9. Cave: Abstand Handschuhe und geklebtes Wundgebiet

Eigenschaften:

  • Anwendbar ohne Lokalanästhesie
  • Antibakterieller Film

Empfehlung:

  • Keine Manipulation
  • Selbständiges Abfallen der Kruste nach ca. 5-7 Tagen
  • Wundkontrolle durch den Hausarzt
  • Duschen ist erlaubt
  • Wundkontrolle durch den Hausarzt

 

Tetanusschutz überprüfen

Bei irrtümlichem Augenkontakt: ausgiebige Spülung mit Wasser!

 

Autor: Dr. med. Martina Fischer

image_pdfimage_print

Evergreen

Postoperative Röntgenkontrollen • nach übungsstabilen Osteosynthesen immer gipsfrei verordnen. Dies muss so auf dem Röntgenzettel vermerkt sein. • Dies gilt natürlich nicht für Frakturen, welche mit Gips, also konservativ, behandelt werden. • Generell ist zu beachten, dass bei Extremitätenverletzungen immer eine Angabe auf dem Röntgenauftrag erfolgen sollte ob mit oder ohne Ruhigstellung geröntgt werden soll.
Klinik für Orthopädie & Unfallchirurgie