Blog-Archive
image_pdfimage_print

Coxarthrose

Präoperative Abklärung Röntgen: Becken ap tief zentriert mit Kalibrierkugel, Hüfte axial Präoperative Massnahmen Operations-Aufklärung Überprüfen Qualifikation für Knochenspende (Knochenbank), evtl. separate Aufklärung Anmeldung Anästhesie-Sprechstunde bei ambulant-stationärem Eintritt Klassifikation/ Interpretation Radiologische Arthrosezeichen Gelenkspaltverschmälerung subchondrale Sklerose Geröllzysten Osteophyten Tönnis Klassifikation Grade 0

Veröffentlicht in Alles Getagged mit: , ,

Evergreen

Ärztliche Berichte (Austritts- und Sprechstundenberichte) sollten NICHT standardmässig in Kopie an den Versicherungsträger (z.B. SUVA) verschickt werden. Gemäss Versicherungen und dem LUKS Berichtsmanagement trägt dies lediglich zu einem unnötigen finanziellen und personellen Mehraufwand sowohl bei den Versicherern als auch im LUKS bei, da es zu Überschneidungen von Anfragen, Antworten auf Anfragen und standardmässigen Berichtskopien kommt. Konkrete Bitten an den Versicherer, wie zum Beispiel eine Vertrauensärztliche Untersuchung des Patienten oder Kostengutsprache, können so in der Fülle der Berichte untergehen und werden dann spät oder gar nicht erwidert. Direkte Versicherungsanfragen werden natürlich weiterhin bearbeitet wie immer.