Fortbildungstag swiss orthopaedics

Wann: 18. Januar 2020 ganztägig

Programm

Veröffentlicht in

Fallbesprechung O&U

Wann: 27. September 2019 um 7:45 – 8:15

 

Veröffentlicht in

Morgenrapport O&U

Wann: 27. September 2019 um 7:15 – 7:45
Wo: Röngtgenrapportraum 2 (EG)

 

Veröffentlicht in

Nachmittagsrapport O&U

Wann: 30. September 2019 um 16:45 – 17:15
Wo: Rapportraum 1.OG (Raum 1283)

 

Veröffentlicht in

Trauma Day 2019

Wann: 22. November 2019 um 13:00 – 18:00
Wo: Grosser Hörsaal, Luzerner Kantonsspital, Spitalstrasse, 6000 Luzern 16

Thema: Versorgung komplexer Extremitätenverletzungen Programm Traumaday 22.11.2019 Link zur Veranstaltung auf der LUKS Webseite    

Veröffentlicht in

(N)EVER (S)TOP LEARNING

Wann: 29. Mai 2019 um 14:00 – 17:30

Abschiedssymposium von Prof. Dr. med. Reto Babst, Chefarzt Unfallchirurgie der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie LUKS Luzern   “(N)EVER (S)TOP LEARNING” Mittwoch, 29.05.2019 14.00 – 17.30 Uhr, anschliessend Apéro Grosser Hörsaal und Foyer, LUKS Luzern   Einladung / Anmeldung Abschiedssymposium

Veröffentlicht in

1st Swiss Orthogeriatrics Day

Wann: 31. Oktober 2018 um 14:00 – 19:00
Wo: Auditorium Ettore Rossi, Inselspital Bern, Freiburgstrasse 18, 3010 Bern, Schweiz

Infos und Anmeldung unter: http://www.orthogeriatrics.ch    

Veröffentlicht in

Jahreskongress Swiss Orthopaedics

Wann: 6. Juni 2018 – 8. Juni 2018 ganztägig
Wo: music&convention centre, Av. Claude-Nobs 5, 1820 Montreux, Schweiz

Kongresswebsite Programm

Veröffentlicht in

22. Bieler Fortbildungstage

Wann: 6. September 2018 – 7. September 2018 ganztägig
Wo: Kongresshaus Biel, Zentralstrasse 60, 2501 Biel, Schweiz

Programm: Flyer Bieler Fortbildungstage Anmeldung        

Veröffentlicht in

Donnerstagsfortbildung

Wann: 26. April 2018 um 17:00 – 18:00
Wo: Rapportraum 1. Stock LUKS Luzern oder gemäss separater Bekanntgabe

Programm: Donnerstagsfortbildung

Veröffentlicht in

Evergreen

Präoperativ muss bei allen Patienten, bei denen eine Verwechslung der Seite möglich ist, die zu operierende Seite mit einem Kreuz mit wasserfestem Filzstift markiert werden. Die Markierung ist derart anzubringen, dass sie bei steril abgedeckten Patienten weiterhin sichtbar ist, aber nicht im Bereich der Inzisionen liegt. Prinzipiell ist dafür der Operateur zuständig. Bei Patienten, welche von den Chefärzten oder Leitenden Ärzten operiert werden, wird dies (wie auch das formelle Aufklärungsgespräch) vom zuständigen Assistenten oder Unterassistenten übernommen.
Klinik für Orthopädie & Unfallchirurgie