Kategorisierung OPs und erwarteter operativer Blutverlust zur Berechnung des P-POSSUM

http://www.riskprediction.org.uk/index-pp.php

 

Erklärung

  • es werden geschlossene, perkutane und offene Verfahren unterschieden
  • erwarteter Blutverlust in [ml ]

Minor

None

Moderate

  • Becken-/ Acetabulumosteosynthese, perkutan [<100ml]
  • Nagelosteosynthese, geschlossen [101-500ml]
  • Verschraubung/Targon/ FNS [<100ml]

Major

  • Beckenosteosynthese, offen (Typ A und B Frakturen) [501-1000ml]
  • Nagelosteosynthese, offen (oder whs. offen) [501-1000ml]
  • Prothese (Hemi- oder Totalprothese) [101-500ml]
  • Periprothetische Fraktur ad Osteosynthese [501-1000ml]

Major Complex

  • Beckenosteosynthese, offen (Typ C Frakturen) [>1000ml]
  • Acetabulumosteosynthese, offen [>1000ml]
  • Periprothetische Fraktur ad Prothesenwechsel [>1000ml]

 

Autor: Dr. med. Björn-Christian Link

LUKS 07.11.2018

image_pdfimage_print
Veröffentlicht in Alles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Evergreen

Patienten mit Malleolarfraktur: · werden bei offensichtlicher Luxation schnellstmöglich und noch vor der Röntgendiagnostik reponiert sowie ruhig gestellt · werden in der temporären Ruhigstellung geröntgt um eine Reluxation auszuschliessen · mit einfachem Frakturmuster werden in einem UL-Gips/Schiene ruhig gestellt · mit instabilem Frakturmuster werden zunächst im Fixateur externe immobilisiert · werden zum Abschwellen hoch gelagert, ggf. Anlage einer Lymphbandage durch die Physiotherapie
Klinik für Orthopädie & Unfallchirurgie