DOAK

Standardintervalle für die präoperative Pause  von neuen/direkten oralen Antikoagulantien (DOAK)

Gegebenenfalls muss im Intervall eine Überbrückung (Bridging) durch eine Thrombembolieprophylaxe (niedermolekulares Heparin, unfraktioniertes Heparin) durchgeführt werden. Im Zweifel sollte eine Rücksprache mit dem Dienstarzt Hämatologie (Tel. 1385) erfolgen.

Quelle der Richtlinie:

Dr. med. Thomas Braschler, Hämatologie LUKS Luzern, Oktober 2017

image_pdfimage_print
Veröffentlicht in Alles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Evergreen

Postoperative Röntgenkontrollen • nach übungsstabilen Osteosynthesen immer gipsfrei verordnen. Dies muss so auf dem Röntgenzettel vermerkt sein. • Dies gilt natürlich nicht für Frakturen, welche mit Gips, also konservativ, behandelt werden. • Generell ist zu beachten, dass bei Extremitätenverletzungen immer eine Angabe auf dem Röntgenauftrag erfolgen sollte ob mit oder ohne Ruhigstellung geröntgt werden soll.
Klinik für Orthopädie & Unfallchirurgie