DOAK

image_pdfimage_print

Standardintervalle für die präoperative Pause  von neuen/direkten oralen Antikoagulantien (DOAK)

Gegebenenfalls muss im Intervall eine Überbrückung (Bridging) durch eine Thrombembolieprophylaxe (niedermolekulares Heparin, unfraktioniertes Heparin) durchgeführt werden. Im Zweifel sollte eine Rücksprache mit dem Dienstarzt Hämatologie (Tel. 1385) erfolgen.

Quelle der Richtlinie:

Dr. med. Thomas Braschler, Hämatologie LUKS Luzern, Oktober 2017

Ergänzende Literatur:

DOAC

Veröffentlicht in Alles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Evergreen

Informationen bei Schockraumpatienten mit schwerem Schädelhirntrauma · Bei jedem Patienten mit entsprechend schweren ZNS-Verletzungen/Blutungen muss an eine mögliche Organspende gedacht werden · Der Patient wird für die weitere Betreuung auf die Intensivstation verlegt · Eine Orientierung der Angehörigen mit Diagnose und Prognose (ohne das Thema Organspende) erfolgt durch die zuständigen Ärzte des Schockraums · Das Angehörigengespräch betreffend Organspende ist ausschliesslich Sache des diensthabenden Kaderarztes des Zentrum für Intensivmedizin (ZIM)

Klinik für Orthopädie & Unfallchirurgie