Blog-Archive
image_pdfimage_print

Präoperative anästhesiologische Abklärungen bei stationären Eintritten

Bei Patienten, welche in der Sprechstunde gesehen werden und ein operatives Vorgehen geplant ist mit stationärem Eintritt (Bsp. Knie-Prothese), gibt es bezüglich der präoperativen anästhesiologischen Beurteilung zwei Möglichkeiten: ist vor dem stationären Eintritt ist aufgrund der Komorbiditäten eine anästhesiologische Abklärung gewünscht

Veröffentlicht in Alles, Präoperative Abklärungen Getagged mit: ,

Präoperative Abklärungen

Die präoperativen Abklärungen in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie werden folgendermassen definiert: 1. Basisabklärungen & ggf. erweiterte Abklärungen für die Beurteilung der Operabilität/ des Narkoserisikos (vgl. SOP präoperative Abklärungen auf www.klifairs.ch) LINK 2. eingriffsspezifische Zusatzabklärungen dienen zur Reduktion des

Veröffentlicht in Allgemeines, Präoperative Abklärungen

Evergreen

Die Anmeldung stationär liegender Patienten zur ambulanten Nachkontrolle in der Sprechstunde erfolgt schriftlich unter Verwendung des entsprechenden Anmeldeformulars. Im Falle einer durchzuführenden Röntgenkontrolle muss die Röntgenanmeldung korrekt ausgefüllt beigelegt werden. In der Regel werden die Röntgenverordnungen sowohl für die unmittelbare postoperative Kontrolle als auch für die erste Sprechstundenkontrolle vom Operationsteam im OP ausgefüllt.
Klinik für Orthopädie & Unfallchirurgie